summerstars 2015: Tabaluga – Kinderrockmusical!

tabaluga-1

Der Sommer 2015 steht bei den summerstars ganz im Zeichen des Kinderrockmusicals um den kleinen grünen Drachen TABALUGA von Peter Maffay. Du willst auch mitmachen? Am 3. Juli ab 15.30 Uhr beginnt das jährliche Sommerprojekt des TSK mit dem Check in (Casting) und am 25. Juli geht es mit dem ersten Ensembletreffen so richtig los. Wer mitmachen will, sollte vom 10.- 23. August für das Intensivcoaching und die Vorstellungen Zeit haben!

Das Pädagoginnenteam besteht aus Projektleiterin und Musikpädagogin Monika Schmidinger, Schauspielerin und Trainerin Sabine Kranzelbinder und Tanzpädagogin Sapia Nedwed.

Anmeldungen bitte unter post.theaterservice@ktn.gv.at

Worum geht es bei TABALUGA?

Tabaluga, ein kleiner grüner Drache, ist eine auf Kinder ausgerichtete Märchengestalt, die ursprünglich von dem deutschen Rocksänger Peter Maffay, dem Kinderliedermacher Rolf Zuckowski und dem langjährigen Maffay-Textautor Gregor Rottschalk erdacht wurde. Das Thema kreierten sie 1983 zunächst nur für die Umsetzung als Konzeptalbum in Form eines Rockmärchens. Tabaluga, dessen Gestalt der Kinderbuchautor und -illustrator Helme Heine entwickelte, lebt in „Grünland“ und ist inzwischen 7 Jahre alt, wobei jedes Drachenjahr 100 Menschenjahren entspricht.

Handlung

Als der kleine Drache Tabaluga den morgendlichen Ermahnungen seines Vaters Tyrion nicht zuhört, schickt ihn dieser auf eine Reise, wie es bei den Drachen schon immer Brauch ist. Tabaluga soll die Vernunft suchen, welche nicht leicht zu erkennen ist, und sich dabei auf „die Kraft die alles bewegt, die Fantasie“ verlassen.

Auf seiner Reise begegnet Tabaluga dem Mond, welcher die Zeit macht, einer Ameisenkönigin, welche auf unbedingte Arbeit und Ordnung setzt, dem Riesen Grynkolos und dem Baum des Lebens. Auch trifft Tabaluga das Feuersalamandermädchen Pyromella. Sie stellen fest, dass sie zwar nicht zueinander passen, aber wenn sie schon keine Freunde sein können, so wollen sie doch wenigstens keine Feinde sein. Pyromella zeigt ihm auch die Kaulquappenschule, mit dem Wahlspruch „Werde Frosch, aber sei kein Frosch“. Der Storch Arafron gibt Tabaluga den Tipp, die zweihundertjährige Meeresschildkröte Nessaja zu befragen und bringt ihn zu ihr. Unterwegs beobachtet er eine Gruppe Delphine, die sich einfach ihres Daseins erfreuen. Am Ende seiner Reise erzählt ihm Nessaja, dass sie nie erwachsen sein wollte und tief in ihrer Seele ein Kind geblieben ist.

© 2022 TheaterServiceKärnten | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑