Termine

Okt
16
Sa
Die Walküre @ Stadttheater Klagenfurt
Okt 16 um 18:00

Oper von Richard Wagner

Ach, Marilyn… (UA) @ Freiraumquadrat
Okt 16 um 20:00

Musikalisches Solotheater von Christina Jonke

Schauspiel & Gesang: Dagmar Wurzer
Text & Regie: Christina Jonke

AM BALL. Wider erbliche Schwachsinnigkeit @ Theater in der Hafenstadt
Okt 16 um 20:00

Ein provozierender und hochliterarischer Text, eine politische Predigt von Lydia Haider, von Ute Liepold für das Theater inszeniert.

Champagner zum Frühstück @ Kulturhaus Maria Gail
Okt 16 um 20:00

Komödie von Michael Wempner

Inhalt

Valentin ist aus dem Seniorenheim geflüchtet. Bei einer Wohnungsbesichtigung trifft er auf Marie, die nicht mehr bei ihrer Tochter wohnen will. In ihrer Not beschließen sie gemeinsam einzuziehen. Das Zusammenleben der eigenwilligen Alten gestaltet sich jedoch schwieriger als erwartet. Energischer Widerstand kommt von Maries Tochter und Valentins Sohn, die wenig Verständnis für die neu gegründete Rentner WG haben. Zudem müssen sie sich der neugierigen Nachbarin, Frau Boisen, erwehren. Trotz alledem versuchen Marie und Valentin sich ein Heim zu schaffen, wobei das Einrichten der Wohnung mit Möbeln vom Sperrmüll dazu führt, dass Valentin mit einem Fuß im Gefängnis steht…

Regie: Sandra Pascal

Schauspiel: Jutta Merlin, Roland De Roja, Willi Wessiak, Edi Lastin, Birgit De Roja, Alex Falle, Michi Hafner, Angelika Isopp, Katharina Runda

Es war die Lerche @ Schloss Albeck
Okt 16 um 20:00

Komödie von Ephraim Kishon
Darsteller: Ronald Pries, Dagmar Sickl, Radu Vulpe
Regie: Ronald Pries

Synchronisation in Birkenwald @ VolXhaus
Okt 16 um 20:00

„Synchronisation in Birkenwald“ – Drama von Viktor E. Frankl
Ensemble: Robert Grießner, Klemens Kogelnig, Mario Kuttnig, Sebastian Luschin, Franz Petautschnig, Michael Petschnigg, Tom Schicho, Christof Wrussnig, Mareidi Zimmer

1946 schrieb Viktor Frankl das Drama „Synchronisation in Birkenwald“ das im zweiten Teil seines Buches „…trotzdem Ja zum Leben sagen“ zu finden ist. Hier fasste er das Erlebte, Beobachtete und Reflektierte zusammen.
Für Viktor Frankl ist der Aspekt der Versöhnung ein wichtiger Ansatz. In dem Stück beobachten und kommentieren die Philosophen Spinoza, Sokrates und Kant das Geschehen. Spinoza hält schriftlich fest, was während der metaphysischen Conference gesagt wird. Grundlage ist das Schicksal der Brüder Franz und Karl im Konzentrationslager Birkenwald. Karl schützt seinen Mithäftling Paul und opfert sein Leben. Franz spürt für sich, dass er noch Aufgaben vor sich hat, das Erlebte zu dokumentieren und zu kommunizieren.

The Who and the What @ neuebuehnevillach
Okt 16 um 20:00

Die deutsche Fassung des Erfolgsstücks von Pulitzer-Preisträger Ayad Akthar

Regie und Bühnenbild: Michael Gampe
Schauspiel: Sven Kaschte, Manfred Lukas-Luderer, Johanna Prosl, Isabella Weger

Okt
17
So
Synchronisation in Birkenwald @ VolXhaus
Okt 17 um 11:00

„Synchronisation in Birkenwald“ – Drama von Viktor E. Frankl
Ensemble: Robert Grießner, Klemens Kogelnig, Mario Kuttnig, Sebastian Luschin, Franz Petautschnig, Michael Petschnigg, Tom Schicho, Christof Wrussnig, Mareidi Zimmer

1946 schrieb Viktor Frankl das Drama „Synchronisation in Birkenwald“ das im zweiten Teil seines Buches „…trotzdem Ja zum Leben sagen“ zu finden ist. Hier fasste er das Erlebte, Beobachtete und Reflektierte zusammen.
Für Viktor Frankl ist der Aspekt der Versöhnung ein wichtiger Ansatz. In dem Stück beobachten und kommentieren die Philosophen Spinoza, Sokrates und Kant das Geschehen. Spinoza hält schriftlich fest, was während der metaphysischen Conference gesagt wird. Grundlage ist das Schicksal der Brüder Franz und Karl im Konzentrationslager Birkenwald. Karl schützt seinen Mithäftling Paul und opfert sein Leben. Franz spürt für sich, dass er noch Aufgaben vor sich hat, das Erlebte zu dokumentieren und zu kommunizieren.

Es war die Lerche @ Schloss Albeck
Okt 17 um 15:00

Komödie von Ephraim Kishon
Darsteller: Ronald Pries, Dagmar Sickl, Radu Vulpe
Regie: Ronald Pries

Ach, Marilyn… (UA) @ Freiraumquadrat
Okt 17 um 17:00

Musikalisches Solotheater von Christina Jonke

Schauspiel & Gesang: Dagmar Wurzer
Text & Regie: Christina Jonke

Champagner zum Frühstück @ Kulturhaus Maria Gail
Okt 17 um 18:00

Komödie von Michael Wempner

Inhalt

Valentin ist aus dem Seniorenheim geflüchtet. Bei einer Wohnungsbesichtigung trifft er auf Marie, die nicht mehr bei ihrer Tochter wohnen will. In ihrer Not beschließen sie gemeinsam einzuziehen. Das Zusammenleben der eigenwilligen Alten gestaltet sich jedoch schwieriger als erwartet. Energischer Widerstand kommt von Maries Tochter und Valentins Sohn, die wenig Verständnis für die neu gegründete Rentner WG haben. Zudem müssen sie sich der neugierigen Nachbarin, Frau Boisen, erwehren. Trotz alledem versuchen Marie und Valentin sich ein Heim zu schaffen, wobei das Einrichten der Wohnung mit Möbeln vom Sperrmüll dazu führt, dass Valentin mit einem Fuß im Gefängnis steht…

Regie: Sandra Pascal

Schauspiel: Jutta Merlin, Roland De Roja, Willi Wessiak, Edi Lastin, Birgit De Roja, Alex Falle, Michi Hafner, Angelika Isopp, Katharina Runda

AM BALL. Wider erbliche Schwachsinnigkeit @ Theater in der Hafenstadt
Okt 17 um 20:00

Ein provozierender und hochliterarischer Text, eine politische Predigt von Lydia Haider, von Ute Liepold für das Theater inszeniert.

Okt
18
Mo
Schneewittchen @ Europahaus
Okt 18 um 15:30

Märchen für Kinder ab 4 Jahren

Figurentheater für Kinder und Erwachsene, die noch staunen können!

Schneewittchen @ Europahaus
Okt 18 um 16:30

Märchen für Kinder ab 4 Jahren

Figurentheater für Kinder und Erwachsene, die noch staunen können!

Okt
19
Di
AM BALL. Wider erbliche Schwachsinnigkeit @ Theater in der Hafenstadt
Okt 19 um 20:00

Ein provozierender und hochliterarischer Text, eine politische Predigt von Lydia Haider, von Ute Liepold für das Theater inszeniert.

Okt
20
Mi
AM BALL. Wider erbliche Schwachsinnigkeit @ Theater in der Hafenstadt
Okt 20 um 20:00

Ein provozierender und hochliterarischer Text, eine politische Predigt von Lydia Haider, von Ute Liepold für das Theater inszeniert.

Okt
21
Do
Das Hirtenbüblein @ Europahaus
Okt 21 um 15:30

Geschichten für Kinder ab 2 ½ Jahren

Figurentheater für Kinder und Erwachsene, die noch staunen können!

Das Hirtenbüblein @ Europahaus
Okt 21 um 16:30

Geschichten für Kinder ab 2 ½ Jahren

Figurentheater für Kinder und Erwachsene, die noch staunen können!

Die Walküre @ Stadttheater Klagenfurt
Okt 21 um 18:00

Oper von Richard Wagner

WÖRT(H)ERSEEle / BESEDuh @ Hafenstadt
Okt 21 um 19:00

Schauspiel & Figurentheater von VADA nach „Pontypool Changes Everything“ von Tony Burgess

* Mit Yulia Izmaylova, Tea Kovše, Yves Brägger, Felix Strasser
* und den Stimmen von Boris Randzio, Lara Vouk und Adam Zott
* Puppenbau und -animation Tea Kovše
* Bühnenbild Kamran Gharabaghi
* Eine Produktion von VADA in Kooperation mit Gledališče DELA
* Die Bearbeitung und Aufführung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Tony Burgess

Synchronisation in Birkenwald @ VolXhaus
Okt 21 um 20:00

„Synchronisation in Birkenwald“ – Drama von Viktor E. Frankl
Ensemble: Robert Grießner, Klemens Kogelnig, Mario Kuttnig, Sebastian Luschin, Franz Petautschnig, Michael Petschnigg, Tom Schicho, Christof Wrussnig, Mareidi Zimmer

1946 schrieb Viktor Frankl das Drama „Synchronisation in Birkenwald“ das im zweiten Teil seines Buches „…trotzdem Ja zum Leben sagen“ zu finden ist. Hier fasste er das Erlebte, Beobachtete und Reflektierte zusammen.
Für Viktor Frankl ist der Aspekt der Versöhnung ein wichtiger Ansatz. In dem Stück beobachten und kommentieren die Philosophen Spinoza, Sokrates und Kant das Geschehen. Spinoza hält schriftlich fest, was während der metaphysischen Conference gesagt wird. Grundlage ist das Schicksal der Brüder Franz und Karl im Konzentrationslager Birkenwald. Karl schützt seinen Mithäftling Paul und opfert sein Leben. Franz spürt für sich, dass er noch Aufgaben vor sich hat, das Erlebte zu dokumentieren und zu kommunizieren.

The Who and the What @ neuebuehnevillach
Okt 21 um 20:00

Die deutsche Fassung des Erfolgsstücks von Pulitzer-Preisträger Ayad Akthar

Regie und Bühnenbild: Michael Gampe
Schauspiel: Sven Kaschte, Manfred Lukas-Luderer, Johanna Prosl, Isabella Weger

Okt
22
Fr
WÖRT(H)ERSEEle / BESEDuh @ Hafenstadt
Okt 22 um 19:00

Schauspiel & Figurentheater von VADA nach „Pontypool Changes Everything“ von Tony Burgess

* Mit Yulia Izmaylova, Tea Kovše, Yves Brägger, Felix Strasser
* und den Stimmen von Boris Randzio, Lara Vouk und Adam Zott
* Puppenbau und -animation Tea Kovše
* Bühnenbild Kamran Gharabaghi
* Eine Produktion von VADA in Kooperation mit Gledališče DELA
* Die Bearbeitung und Aufführung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Tony Burgess

Café Satie @ Herzogburg St. Veit
Okt 22 um 19:30

Café Satie hat das Leben, die Musik und die Schriften des französischen Komponisten Erik Saties zur Grundlage.

Der künstlerische Außenseiter Maurice Raté, das Alter Ego Erik Saties, der seine Unabhängigkeit gegenüber den Erwartungen der Kunstwelt aufrecht zu erhalten sucht, spielt seine Rolle inmitten der Welt der Anderen provokant, originell und humorvoll – ein „Promeneur Solitaire“. Die musikalischen Miniaturen aus „Sports et Divertissements“ von Erik Satie, interpretiert von der Pianistin Marlene Ullreich, ergeben zusammen mit den spielerischen musikalischen Ideen von MANJANA (Jana Thomaschütz und Manfred Plessl) ein traumhaftes, federleichtes Ganzes.

Text: Monika Thomaschütz; Regie: Maximilian Achatz und Monika Thomaschütz; SchauspielerInnen: Heinrich Baumgartner, Sigrid Gamisch, Tina Klimbacher, Herbert Marktl, Lara Vouk; MusikerInnen: Marlene Ullreich, Jana Thomaschütz, Manfred Plessl

Champagner zum Frühstück @ Kulturhaus Maria Gail
Okt 22 um 20:00

Komödie von Michael Wempner

Inhalt

Valentin ist aus dem Seniorenheim geflüchtet. Bei einer Wohnungsbesichtigung trifft er auf Marie, die nicht mehr bei ihrer Tochter wohnen will. In ihrer Not beschließen sie gemeinsam einzuziehen. Das Zusammenleben der eigenwilligen Alten gestaltet sich jedoch schwieriger als erwartet. Energischer Widerstand kommt von Maries Tochter und Valentins Sohn, die wenig Verständnis für die neu gegründete Rentner WG haben. Zudem müssen sie sich der neugierigen Nachbarin, Frau Boisen, erwehren. Trotz alledem versuchen Marie und Valentin sich ein Heim zu schaffen, wobei das Einrichten der Wohnung mit Möbeln vom Sperrmüll dazu führt, dass Valentin mit einem Fuß im Gefängnis steht…

Regie: Sandra Pascal

Schauspiel: Jutta Merlin, Roland De Roja, Willi Wessiak, Edi Lastin, Birgit De Roja, Alex Falle, Michi Hafner, Angelika Isopp, Katharina Runda

Es war die Lerche @ Schloss Albeck
Okt 22 um 20:00

Komödie von Ephraim Kishon
Darsteller: Ronald Pries, Dagmar Sickl, Radu Vulpe
Regie: Ronald Pries

The Who and the What @ neuebuehnevillach
Okt 22 um 20:00

Die deutsche Fassung des Erfolgsstücks von Pulitzer-Preisträger Ayad Akthar

Regie und Bühnenbild: Michael Gampe
Schauspiel: Sven Kaschte, Manfred Lukas-Luderer, Johanna Prosl, Isabella Weger

Okt
23
Sa
WÖRT(H)ERSEEle / BESEDuh @ Hafenstadt
Okt 23 um 19:00

Schauspiel & Figurentheater von VADA nach „Pontypool Changes Everything“ von Tony Burgess

* Mit Yulia Izmaylova, Tea Kovše, Yves Brägger, Felix Strasser
* und den Stimmen von Boris Randzio, Lara Vouk und Adam Zott
* Puppenbau und -animation Tea Kovše
* Bühnenbild Kamran Gharabaghi
* Eine Produktion von VADA in Kooperation mit Gledališče DELA
* Die Bearbeitung und Aufführung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Tony Burgess

Café Satie @ Herzogburg St. Veit
Okt 23 um 19:30

Café Satie hat das Leben, die Musik und die Schriften des französischen Komponisten Erik Saties zur Grundlage.

Der künstlerische Außenseiter Maurice Raté, das Alter Ego Erik Saties, der seine Unabhängigkeit gegenüber den Erwartungen der Kunstwelt aufrecht zu erhalten sucht, spielt seine Rolle inmitten der Welt der Anderen provokant, originell und humorvoll – ein „Promeneur Solitaire“. Die musikalischen Miniaturen aus „Sports et Divertissements“ von Erik Satie, interpretiert von der Pianistin Marlene Ullreich, ergeben zusammen mit den spielerischen musikalischen Ideen von MANJANA (Jana Thomaschütz und Manfred Plessl) ein traumhaftes, federleichtes Ganzes.

Text: Monika Thomaschütz; Regie: Maximilian Achatz und Monika Thomaschütz; SchauspielerInnen: Heinrich Baumgartner, Sigrid Gamisch, Tina Klimbacher, Herbert Marktl, Lara Vouk; MusikerInnen: Marlene Ullreich, Jana Thomaschütz, Manfred Plessl

Reigen @ Stadttheater Klagenfurt
Okt 23 um 19:30

Drama von Arthur Schnitzler

© 2021 TheaterServiceKärnten | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑