Ehrung mit der Georg-Bucher-Skulptur

In diesem Jahr heißt der Empfänger der höchsten Auszeichnung für engagierte Theatermacher in Kärnten Reinhold Moser.

Die Georg-Bucher-Skulptur, kreiert vom international erfolgreichen Bildhauer Hans-Peter Profunser, wird vom TheaterServiceKärnten jährlich im Rahmen der Brauchtumsmesse feierlich durch einen politischen Landesvertreter überreicht. LH Peter Kaiser ließ sich 2018 von Landtagspräsidenten Jakob Strauß vertreten.

Im Brotberuf ist Reinhold Moser Direktor der Fachberufsschule Klagenfurt – im Herzensberuf ist er ein Theatermann durch und durch. Den Theatervirus eingefangen hat er sich bei der Katholischen Jugend in Nestelbach (Stmk). Ab da ging es Schlag auf Schlag: 1984 stieg er bei der Theatergruppe Geiersdorf ein, orientierte sich wie der Bühnenhase läuft, besuchte Seminare zu Regie und Schauspiel, bildete sich fort, wo immer es ging und baute dann sukzessive das Theater Geiersdorf weiter auf. Mit seiner Leidenschaft und Energie steckte er gleich die ganze Familie Moser an, die Nachbarschaft und viele Menschen darüber hinaus.

Ein Motor in der Region. In der Auswahl der Stücke geht der
Theatermann ganz eigene Wege. Seit einigen Jahren, dürfen sich die BesucherInnen der Wiesnarena auf jährlich drei Theaterangebote freuen: Eine gefällige und breitenwirksame Komödie, modernes Theater mit Botschaft und ganz wichtig: ein Kindertheaterstück. Das Theater Geiersdorf denkt nach Vorne und ist in der Nachwuchsarbeit sehr erfolgreich.

„Das alles sind neben den vielen gelungenen Theaterproduktionen gleich zahlreiche Gründe, warum Reinhold Moser die Auszeichnung mit der Georg-Bucher-Skulptur mehr als verdient“, betonte Hannelore Fradler, Obfrau des TheaterServiceKärnten bei der Ehrung.

Foto: v.l.: Hannelore Fradler, Reinhold Moser, Martina Stroissnig-Printschler, Landtagspräsident Jakob Strauß (Foto Hude)

Weitere Fotos

 

© 2018 THEATERSERVICE Kärnten | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑