Maßnahmen ab 8. November

Antikörpertests sind nicht mehr als 3-G-Nachweis gültig!

  • Überall dort, wo bisher die 3-G Regel galt, gilt nun 2-G (außer an Orten beruflicher Tätigkeiten)
  • In Kultureinrichtungen wie Museen, Kunsthallen, kulturellen Ausstellungshäusern, Bibliotheken, Büchereien und Archiven gilt FFP2-Maskentragepflicht in geschlossenen Räumen 
  • Neue Personenzahl Regelung bei Zusammenkünfte (COV-19-Präventionskonzepte sind in Kultureinrichtungen obligatorisch):
    – 26–50 Personen (statt 100): 2G
    – 51–250 Personen (statt 500): COV-19-Präventionskonzept und -Verantwortliche/r, 2G und Anzeigepflicht
    – mehr als 250  (statt 500): COV-19-Präventionskonzept und -Verantwortliche/r, 2G und Bewilligungspflicht
    Die 1-Wochen-Frist für die Anzeigepflicht entfällt bei Zusammenkünften mit 51 bis 100 Personen bis 14. November.
    Die Bewilligungspflicht entfällt bei Zusammenkünften mit 251 bis 500 Personen bis 21. November.
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr (Ausnahme: bis zum 6. Lebensjahr in Wien) sind von der G-Nachweispflicht ausgenommen. 
    Der Corona-Testpass (Ninja-Pass) von Schüler*innen wird bei Einhaltung aller Testintervalle dem 2-G-Nachweis gleichgestellt (auch Freitag bis Sonntag)
  • Für Proben zu beruflichen Zwecken und zur beruflichen künstlerischen Darbietung in fixer Zusammensetzung gilt die 3-G Regel
    Welche Regelungen für nicht-berufliche Proben und künstlerische Darbietungen gelten, ist noch nicht gänzlich geklärt. 

© 2021 TheaterServiceKärnten | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑